Hybrid View

Previous Post Previous Post   Next Post Next Post
  1. #1
    Ein Drom, zwei Drom, Drei Drom Terror_Nonne's Avatar
    Join Date
    December 2003
    Location
    Crahn Sect HQ || Dome of York || Wastelands || Hacknet || behind u ;>
    Posts
    3,342

    Exclamation [OT] Probleme im Reakktor

    AKW-ZWISCHENFALL IN SLOWENIEN

    Tja, was soll man bloß davon halten? Mal wieder (größere) Probleme in einem AKW. Was haltet Ihr von dieser Energieversorgung und diesem Zwischenfall? Fast fünf Stunden bis man wieder einigermaßen Herr der Lage war... Sind wir schon verstrahlt man glüht ja leider nicht, wie Homer Simpson, oder Mr. Burns... Wäre vielleicht noch nen Vorteil. Nunja, wie es ausschaut hatten wir nochmal Glück, bis zum nächsten Showdown sag ich mal. Aber sterben tun wir ja eh alle, fragt sich nur wie, wann und wo. Achja, wieviel Kohle man uns bis dahin abgezockt hat, ist natürlich auch noch ein klein wenig wichtig.

    Ich bin mir über den Fehler im Titel bewußt. gg
    Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät.
    Kein Sieger glaubt an den Zufall. || Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern.
    Das Leben ist wert, gelebt zu werden, sagt die Kunst, die schönste Verführerin;
    das Leben ist wert, erkannt zu werden, sagt die Wissenschaft.
    Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

  2. #2
    DRE Veteran Zefrian's Avatar
    Join Date
    June 2003
    Location
    Switzerland
    Posts
    3,891

    Default

    nun ja ... besser zuviel/zu früh gewarnt als gar nicht.

    Das der Reaktor zum Herunterfahren 5 Stunden brauche, kann durchaus technisch bedingt sein.

    Atomstrom ist so 'ne Sache: Wolle man alle Reaktoren loswerden, stellt sich zwangsläufig die Frage nach der Kompensation. Der Energieverbrauch sinkt nämlich nicht. Wie viele Staustufen möchte man in die Flüsse bauen, wie viele Kohlekraftwerke bauen? Die Anzahl der Gezeitenkraftwerke ist schon mal rein geologisch beschränkt. Wie viele Windräder will man in die Landschaft stellen? Und vor allem: Wie reibungslos wird das gehen? Da wird es eine Menge Leute/Verbände geben, die dagegen klagen werden!

    Und dann gibt es noch die "Geiz ist geil!"-Mentalität. Alle woll'n'se den Strom billig haben. Wo der herkommt, ist aber egal, nicht? Und dann ist da noch die Vernetzung der Versorgungsnetze untereinander. Da gibt es keinen "Schlagbaum", auf dem Steht "Atomstrom hat kein Zutritt". Wenn Energie in einem Gebiet benötigt wird, wird sie eben "importiert". Aussagen der Kundenwerbung a lá "100% ökologischer Strom - nur bei uns!!eineinself" ist technischer Unsinn.

    Ja, das mit dem Atomstrom ist ein Problem-Fluch. Aber leider auch nicht einfach lösbar. Mir gefällt's auch nicht.
    Satzzeichen absichtlich wegzulassen ist gegenüber dem Leser eine grobe Unhöflichkeit, da es das Lesen des Textes massiv erschwert.

  3. #3
    [uneX] - Developer Mighty Max's Avatar
    Join Date
    August 2002
    Location
    Germany
    Posts
    4,855

    Default

    Quote Originally Posted by Zefrian
    Wie viele Staustufen möchte man in die Flüsse bauen,
    Bei einem GAU hier (z.B. Jangtze Staudamm) gehen bestimmt genausoviele drauf.

    wie viele Kohlekraftwerke bauen?
    Nenene, das ist politisch auch nicht korrekt. All das CO2 und die Filterschlacken .... Umweltsünder^2

    In neuester Zeit werden dann noch Bio-Brennstoffe veheizt. Whee Klasse für die Presie von allem anderen, dass um die Anbaufläche konkuriert. Wie war das nochmal mit den hungernden Menschen?

    Die Anzahl der Gezeitenkraftwerke ist schon mal rein geologisch beschränkt. Wie viele Windräder will man in die Landschaft stellen?
    Auch ist völlig ungeklärt, welche Langzeiteinflüsse das hat. Werden Luft/Wasserströmungen beeinflusst? (Immerhin wird hier Energie aus einem balancierten System entnommen). Welche Einflüsse haben Menschenverursachte Strömungsveränderungen (vgl. natürliche Effekte: El Ninjo)?

    Eins hast du vergessen (oder absichtlich schon nicht hergenommen) SolarKw. Der größte aller Umweltschutz-Lacher. Die Herstellung ist extrem Energiehungrig (so dass eine Zelle mehrere Jahre arbeiten muss um in schwarze Zahlen zu gelangen und setzt in der Produktion 'ne Menge Halloge um.

    Egal auf welche Energiequelle es am Ende hinausläuft mit der jetzigen techn. ist keine in der Lage umweltfreundlich einen wachsenden Energiehunger zu stillen. Konsequenz müsste sein, den Verbrauch zu senken und in alle Richtungen weiterzuforschen.

    Der Ausstieg aus der AK kann uns ziemlich teuer zu stehen kommen.
    In den kommenden 10 bis 20 Jahren werden wir nicht nur mit weiter steigendem Energiebedarf (Wenn Länder wie China und Indien auf unseren Energiehunger/Person nachziehen) sondern die breits jetzt stagnierende Förderlesitung von konventionellen Brennstoffen sinken und so eine enorme Versorgungslücke aufkommt.

    Die Marktreife andere Energieoptionen (Z.B. Fusionsreaktoren) wird so schnell nicht erreicht werden.
    Siege erzeugen Reden, Niederlagen Ausreden. (Dr Carl Peter Fröhling)
    Desperate Programmers - Zum Verzweifeln
    Construction Recipes | The base prize of items | Resistances

  4. #4

    Default

    die zukunft wird eh der kernfusion gehören, hoffe ich jedenfalls. jetzt liegt es an den forschern diese auch effizient zu gestalten.

  5. #5

    Default

    Die alternativen werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.
    Nur mal ein paar Links, spontan zusammen gesucht:

    heise - Preissturz-bei-Sonnenkollektoren

    heise - Effizienter Speicher für Sonnenenergie

    Spiegel - Wie Europa von Kohle und Gas loskommt

    heise - Auf dem Weg zur kostenguenstigen Wasserstoffproduktion

    heise - Treibstoff aus Kohlendioxid

    FAZ - Ameisensäure als Quelle für Wasserstoff

    Ich möchte damit nicht behaupten, dass all unsere Energieprobleme dadurch bald komplett gelöst werden. Aber es gibt durchaus alternativen zu Kohle, Gas und Kernkraft und es tut sich derzeit eine Menge. Aber vorallem braucht das alles noch Zeit um Marktreife zu erlangen. Von heut auf morgen kann man neue Technologien eben nicht einsetzen. 10-20 Jahre "Geduld" muss man da schon noch mitbringen.
    Last edited by Seelenpuzzle; 06-06-08 at 16:25.

  6. #6
    Ein Drom, zwei Drom, Drei Drom Terror_Nonne's Avatar
    Join Date
    December 2003
    Location
    Crahn Sect HQ || Dome of York || Wastelands || Hacknet || behind u ;>
    Posts
    3,342

    Arrow

    nun ja ... besser zuviel/zu früh gewarnt als gar nicht.
    Nunja, selbst das hat nicht korrekt funktioniert! Das es dann auch noch als Erfolg hingestellt wird, ist schon ein wenig dreist. Obwohl es natürlich gut ist, das es zumindest so ein System gibt, wenn es sich auch mal wider anhört, als wäre es unausgereift.

    Natürlich sind wir davon abhängig, aber man sollte schnell echte Alternativen finden. Was sicherlich noch eine lange Zeit dauern wird. Hoffen wir mal, das bis dahin nicht noch was schlimmeres passiert. Alleine die Endlagerung ist ja schon der reine Wahnsinn im Grunde, neben einigen anderen Dingen, wie eine erhöhte Blutkrebsrate bei Kindern welche im Umkreis von 30Km um ein AKW auftritt. Natürlich wird das alles von der Lobby, den Betreibern abgestritten, doch wenn man sich mal ein wenig umsieht/hört, stellt man schnell fest, das auch das ein wenigt stinkt. Natürlich tritt Strahlung aus, das wird dann doch gerne mal unter den Teppich gekehrt. Aber alles im Bereich der Grenzwerte, noja. Also ich möchte nicht in der Nähe eines AKW leben. Überhaupt erstaunlich, das so etwas auf Erdbebengebiete gebaut werden kann.
    Wir leben in einem System, in dem man entweder Rad sein muß oder unter die Räder gerät.
    Kein Sieger glaubt an den Zufall. || Den Stil verbessern, das heißt den Gedanken verbessern.
    Das Leben ist wert, gelebt zu werden, sagt die Kunst, die schönste Verführerin;
    das Leben ist wert, erkannt zu werden, sagt die Wissenschaft.
    Friedrich Nietzsche (1844-1900), dt. Philosoph

  7. #7
    [uneX] - Developer Mighty Max's Avatar
    Join Date
    August 2002
    Location
    Germany
    Posts
    4,855

    Default

    Quote Originally Posted by Terror_Nonne
    Alleine die Endlagerung ist ja schon der reine Wahnsinn im Grunde, neben einigen anderen Dingen, wie eine erhöhte Blutkrebsrate bei Kindern welche im Umkreis von 30Km um ein AKW auftritt.
    Schau dir mal die gleichen Statistiken für chem. Abfälle an.

    Hier sieht die Endlagerung genauso unschön aus (Bergwerk stillegen, einlagern Zumauern), nur wird hier nicht so einen Wind drum gemacht. Im Gegensatz zu radiaktiven Abfällen sind die chem. auch in ein paar Millionen Jahren noch so gefährlich wie heute.

    Was wir als allererstes brauchen ist ein sachlicher Dialog und nicht mehr die Panik, die in den 70er und 80er Jahre verbreitet wurde.
    Last edited by Mighty Max; 06-06-08 at 20:00.
    Siege erzeugen Reden, Niederlagen Ausreden. (Dr Carl Peter Fröhling)
    Desperate Programmers - Zum Verzweifeln
    Construction Recipes | The base prize of items | Resistances

  8. #8

    Default

    Die Alternativen, bzw. die Ultimative Technologie, um absolut sauber und v.a. ohne laufende Energiekosten(!) Energie liefern, bzw. erzeugen zu koennen gibt es bereits. Es nennt sich Wasserstoff, bzw. hho, bzw. Knallgas.

    Dieses wird on demand aus Wasser erzeugt (Elektrolyse).
    Jedoch ist dieses Verfahren abseits vom bekannten Elektrolyse-Verfahren und wird nicht mit hohen Stromkosten hierfuer belastet, sondern mit niedrig-Strom.
    Manche Leute wuerden Perpetuum-Mobile dazu sagen, jedoch ist es das nicht.

    Naeheres erfaehrt man hierzu in den Patenten/Werken von Stanley Meier oder anderer Pioniere auf diesem Gebiet.

    Das Problem an dieser Ultimativen Loesung ist, genau wie bei vielen anderen Revolutionaeren Techniken das Multi-Billionen schwere Energiekartell im Hintergrund, das versucht diese Technologie mit allen zur Verfuegung stehenden Mitteln zu unterdruecken, sogar mit Mord.
    Schon klar: Wenn ich der Boss der Energiekartelle waere, wuerde ich, und fast jeder andere auf dem Planeten genauso handeln.
    Man muesse sich nur vorstellen, wieviele Leute von heute auf Morgen arbeitslos waeren, wuerde Publik werden, dass niemand mehr Energie kaufen muesste.
    Ich verstehe irgendwie, je mehr ich darueber erfahre, dass die aktuelle Menscheit, bzw. der Zeitgeist absolut nicht kompatibel damit ist.

    Und genau deswegen werden wir unseren Planeten, und schlussendlich uns selbst, wegen Energiestreitigkeiten ausloschen.


    Wer mich fuer einen Spinner haelt informiere sich ueber Stanley Meier. Ebenso gibt es unter dem Begriff "HHO" endlos Material auf Youtube zu finden, in denen Menschen wie du und ich ihre Fahrzeuge (Teilweise) mit Wasser betreiben. Die HHO Technologie ist jedoch nicht so ausgereift wie die Stan Meier, so dass ein 100%iger Betrieb auf Wasser nicht moeglich ist.
    Jedoch zeigt es das Prinzip, und ebenso dass es verdammt nochmal moeglich ist.


    Noch was:
    Die anderen Probleme, die durch flaechendeckende Einfuehrung dieser Technologie zu befuerchten waeren, sind folgende:
    - Explodierendes Verkehrsaufkommen
    - u.U. Wassermangel


    greetz
    Last edited by MrWeedster; 07-06-08 at 14:34.

  9. #9
    [uneX] - Developer Mighty Max's Avatar
    Join Date
    August 2002
    Location
    Germany
    Posts
    4,855

    Default

    Nein, ich halte dich nicht für einen Spinner.

    Aber Herr Meyers Konstruktion funktionierte nicht wie erdacht (sondern eher wie von Kritikern vorgehalten) er wurde sogar wegen "fraud" also Betrugs verurteilt nachdem der Lizenznehmer darauf heringefallen war.

    Es IST ein perpetuum Ansatz, denn er behauptet, dass er mit einer Batterie und seiner patentierten Technik das Wasser spalten, und mit der Verbrennung Bewegungsenergie erzeugen kann, mit dem die Batterie wieder aufgeladen wird, und dennoch genug Bewegungsenergie übrigbleibt die dich fortbewegt.

    Batterieentladung -> Wasserstoff -> Bewegung -> Batterieaufladung

    mag ja noch (eingeschränkt wg. Verlussten) gehen

    Batterieentladung -> Wasserstoff -> Bewegung -> Batterieaufladung + Bewegung

    geht aber sicherlich nicht mehr, Entweder Ist Batterieaufladung < Batterieentladung, oder Bewegung = 0


    Das Argument, dass Energiekonzerne das ganze klein halten ist nicht durchdacht, sie hätten doch die größte Motivation eine solche Technologie zu zu patentieren. Keine Kosten mehr für sie, und die abgegebene Energie oder Technik bekommen sie bezahlt. Bestes Geschäftsmodell.
    Last edited by Mighty Max; 07-06-08 at 14:48.
    Siege erzeugen Reden, Niederlagen Ausreden. (Dr Carl Peter Fröhling)
    Desperate Programmers - Zum Verzweifeln
    Construction Recipes | The base prize of items | Resistances

  10. #10
    Registered User
    Join Date
    September 2005
    Location
    Hamburg
    Posts
    5

    Default

    Obwohl Atomkraft nicht mein Fall ist weil ein Unfall nun mal nicht reparierbar ist (Supergau) bzw nur von unsterblichen die jede Menge Zeit haben, haben wir bald aber auch nichts mehr zu verfeuern weil nichts mehr brennbares da ist. Etwa 4 Milliarden Menschen weniger und der Planet wäre lebens und liebens werter, leider breitet sich das Virus immer schneller aus....

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •